Triathlon Waldeck Edersee Seniorenliga 1&2

Geschrieben von Willy Mehlhase am

2017 07 08 Waldeck.jpg

Am letzten Samstag, den 08.07.2017 war die TG-Tria Rüsselsheim wieder unter Volldampf im Wettkampfgeschehen.

Diesmal ging es für die 1&2 Seniorenliga in den wohl am meisten geliebten Ligawettkampf der Saison. Im schönen Nordhessen in Waldeck am Edersee hieß es nicht nur Kilometer zu sammeln sondern auch Höhenmeter in allen drei Disziplinen.

Am Start waren für die 1. SL: Uwe Münch, Thomas Kröll, Christoph Lasinski und Michael Lotz.Trotz zweier Ausfälle von Torsten Becker und Thomas Hauck und der damit einhergehenden Ersatzsuche erreichten sie einen sehr guten 3. Platz. Damit konnten sie sich weiterhin sehr gut in der 1. SL behaupten und sind auf einem guten Weg sich ein Treppchen in der Endabrechnung zu sichern.

Bei der 2. SL gingen Simone Jochem, Ingo Rheinbay, Bernd Korth und Gianni Ranaudo ins Rennen. Für sie sprang ein toller 6. Platz heraus, womit sie sehr zufrieden sind und sich damit gut im Mittelfeld platziert haben.

Gleichzeitig fanden an dem Tag auch die hessischen Meisterschafften im Triathlon am Edersee statt. Hier konnte als i-Tüpflechen Bernd den 3. Platz in der AK 60 erzielen. Sein zweites Ziel ,Matthias Morche von den Mörfeldern zu überholen misslang. Hierzu muss man wissen, dass beide Fischköppe, von der Küste, sind. Matthias als bekennender Hansa Rostock Fan war allerdings nicht so scharf darauf sich von einem überzeugten St. Pauli Fan überholen zu lassen. 

Hier noch ein kleiner Einblick der Ligakapitäne zum Wettkampf.

Uwe 1. SL:

Nach den Gewittern am Donnerstag blieb es am Wettkampftag trocken und schön, fast schon etwas heiß. Durch den niedrigen Wasserstand im Edersee waren die Strecken vor und nach dem Schwimmen länger und böschungswinklig steil. Vor dem Schwimmstart mussten wir aufpassen, dass mit dem Versinken der Füsse im Uferschlamm der Transponder am Fuss nicht mit verschwand. Deswegen gab es auch eine Wechselzone mehr und es war erlaubt, zwischen Schwimmausstieg und Radwechselzone Schuhe anzuziehen.

Das Schwimmen fand im angenehm warmen Wasser ohne Neo statt. Mit der weiblichen und männlichen Regionalliga zusammen gestartet fanden sich auch für die flinken Senioren gute Wasserschatten. Trotzdem waren schon beim Wechsel aufs Fahrrad die Griesheimer Sieger vor uns und nicht mehr einholbar (Platz 1-3). Thomas Kröll legte eine beeindruckende Radleistung vor, überholte mich und setzte sich ab km 30 an die Spitze der TG-Starter, um auch beim Laufen bis an die Griesheimer Hacken aufzuholen. Damit ich beim Laufen nicht mit einem Triathleten verwechselt wurde, ging ich nach Thomas als zweiter TG-Starter mit Anglerhut auf die Laufstrecke. Die Wärme und die kupierten Strecken taten ein Übriges, dass die Beine schwerer und schwerer wurden. Christoph, der als Dritter zum Laufen wechselte, zeigt auch hier Stärke und so kamen die ersten Drei der 1. SL-TG-Mannschaft recht dicht hintereinander ins Ziel. Michael Lotz zeigte in seinem Debüt in der 1.SL Härte als vierter im Bunde, auch wenn er sich schon beim Schwimmen vor der ersten Wendeboje des Viereckkurses unbehindert und recht einsam im Wasser wiederfand. Alle Mannschaftsmitglieder haben diesen Tag und den wunderbar organisierten Wettkampf sehr genossen

Ingo 2. SL:

Es war ein schöner Wettkampf. Das schwimmen ging erstmal mit einer gratis Schlammpackung los. Da der See nur zu 32% gefüllt war, mussten wir recht weit runter bis zum Wasser. Was auch bedeutet das wir auch ziemlich weit wieder hoch mussten aus dem Wasser 😁. Wir durften uns Schuhe am Schwimmaustieg deponieren, da der Weg im wahrsten Sinne des Wortes sehr steinig war. Dann ging es auf die abwechslungsreiche Radstrecke. Nach 42 Kilometer kam die laut Veranstalter Laufstrecke ohne nennenswerte Steigungen...der das geschrieben hat kommt bestimmt aus den Alpen. Es ist schon eine ziemlich anstrengende Laufstrecke. Es lief für uns sehr gut. 6ter Platz... tolles Ergebnis. Bernd Korth holte sich den 3ten Platz in der HM in seiner AK. Ein sehr erfolgreiches Wochenende für die TG. 

Damit ging ein weiters tolles Rennwochenende zu Ende.

Der nächste Wettkampf steht morgen, den 16.07.2017 in Mörfelden an. Diesmal geht es um unsere interne Vereinsmeisterschafft. :-)

Fotogalerie: ->Klick

Ergebnisse:-> pdfErgebnis_1HSL2017.pdfpdfErgebnis_1HSL_Team2017.pdfpdfErgebnis_2HSL2017.pdfpdfErgebnis_2HSL_Team2017.pdf